ZOUK WORKSHOP IM MÜCHEN AM 22.JANUAR:2011






→ Mehr Infos zu einzelnen Workshops bald!

Zouk Workshops am Sa. 22 Januar 2011

Level Kurs Zeit/Ort Tanzlehrer Preis
Anfänger ohne/mit Vorkenntnissen Zouk 13:00- 14:00 Saal 1 Ailton Silva 19 / 15 VVK
Fiesta Eintritt inkl.
Anfänger und Level 1 Zouk Lady Style 14:00 -15:00 Saal 2 Nancy Staub 19  / 15 VVK
Fiesta Eintritt inkl.
Anfänger und Level 1 Kizomba 14:30- 15:30 Saal 1 Ailton Silva 19 / 15 VVK
Fiesta Eintritt inkl.
Level 1 Ladystyle Choreographie 15:30- 16:30 Saal 2 Nancy Staub 19 / 15 VVK
Fiesta Eintritt inkl.
Level 1 Partner Work 16:30 – 17:30 Saal 1 Steven Gadau 19 / 15 VVK
Fiesta Eintritt inkl.
Anfänger ohne/mit Vorkenntnissen Body Isolation 17:30- 18:30 Saal 2 Ailton Silva 19€ / 15 VVK
Fiesta Eintritt inkl.
Anfänger/ Level 1 Afro/Zouk 18:30 – 19:30 Saal 1 Tony Gomes 19€ / 15 VVK
Fiesta Eintritt inkl.
Open Leve Salsa/Afro 19:30- 20:30 Saal 2 Laerttes Coto 19 / 15 VVK
Fiesta Eintritt inkl.
Open Leve Rueda de Casino 20:30 -21:30 Saal 1 Carlos Lazarte 19 / 15 VVK
Fiesta Eintritt inkl.

Special Offer

All Inclusive Day and Night Pass: €60 VVK
All Inclusive Day and Night Pass: €70 AK
All Inclusive beinhaltet Teilnahme an allen Workshops + Eintritt Party/Fiesta + Live Musik Performance

 

→ Jetzt kostenlos anmelden!

Über Zouk

Der Brasilianische Zouk (auch gerader Zouk genannt) wird hauptsächlich in Brasilien (Rio de Janeiro und Brasilia), den Niederlanden und einigen anderen europäischen Ländern getanzt. Es werden in einer Art modifizierten Lambada, jedoch deutlich langsamere und glattere, fast sinnliche Bewegungen vollzogen. Vorzugsweise wird auf Musik der Zouk-Love-Stilrichtung getanzt.
Der Tanzstil wurde zuerst von Jaime Aroxa, Adilio Porto und Renata Peçanha in Rio de Janeiro 1989 entwickelt, in den Niederlanden wurde es zuerst (am Anfang der 2000er Jahre) von Claudio Gomes eingeführt.
Heute wird brasilianischer Zouk auch auf R&B, Latin Pop und arabischer Musik, gemischt mit einer Zouk rhythmischen Musik getanzt. Im Gegensatz zu Forró, der mit dem ganzen Körper geführt wird, oder Salsa, die mit den Händen geführt wird, ist der brasilianische Zouk davon geprägt, dass die Hüften quasi aneinander kleben und der Partner dadurch geführt wird. Somit sind es die Hüften, die in seitlichen Bewegungen die Richtung weisen, wohin der Rest des Körpers folgt und damit den sinnlichen Teil des Tanzes ausdrücken.
BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor
Kommentar veröffentlichen